S O N D E R A U S S T E L L U N G | 31.05.20 - 21.02.21

...

"Mit Beschränkungen leben - heute und damals"

Lebenswege sieben 'Ungleicher Paare' im Gegenüber

Freiheit, Unabhängigkeit und die Entfaltung eigener Lebensvorstellungen gelten heute als selbstverständlich. Dass sich diese immer wieder behaupten müssen und mussten, vor allem unter schwierigen Rahmenbedingungen wie Umwelt, Gesellschaft und Politik ist durch die Corona-Krise in den Blickpunkt geraten wie lange nicht mehr.

Wie bestimmten im Verlauf der Geschichte Macht, Geld, Bildung und Glaube das Leben von Männern und Frauen im Südwesten Deutschlands? Die Schau des bibliorama – das bibelmuseum stuttgart öffnet einen Blick in die Kirchengeschichte dieser Region, am Beispiel von 14 Menschen, deren Lebenswege in sieben „Ungleiche Paare“ einander gegenüber gestellt sind.

Die Designerin Claudia Renetzki lässt mit ihrem Ausstellungsentwurf die bunten Lebenswelten der Vergangenheit auftauchen. Von der Zarentochter bis zum mennonitischen Bauern, von der spätrömischen Christin bis zum württembergischen Prälaten. Die Portraitzeichnungen wurden extra für diese Ausstellung von Sabine Bittner angefertigt.

Der Kuratorin, Dr. Susanne Claußen, Wiesbaden, ist es wichtig zu zeigen, dass diese „Ungleichen Paare“ sowohl aus etlichen konfessionellen Traditionen kommen, wie auch aus verschiedenen Regionen und sehr unterschiedlichen Lebens­zusammenhängen, aber alle die Suche nach dem richtigen Leben verbindet.

+ + +

Im Rahmenprogramm anlässlich der Sonderausstellung findet am 15. September eine Sonderführung mit der Direktorin des bibliorama, Franziska Stocker-Schwarz statt sowie ein sich daran anschließender Vortrag des Kirchenhistorikers Dr. Hermann Ehmer am 22. September mit dem Titel „Von Pröpsten und Prälaten, Johannes Brenz und Magnus Friedrich Roos“. Das Rahmenprogramm ist eine Kooperation des bibliorama mir der Stiftskirche Stuttgart und eine Initiative der Direktorin mit dem Stiftspfarrer Matthias Vosseler.

Die Ausstellung wird im Anschluss in Wiesbaden gezeigt. 

+ + +

Gruppenbuchungen erbitten wir bei: 
Württembergische Bibelgesellschaft | Claudia Koch | Telefon 0711 7181-274 |
E-Mail kochdontospamme@gowaway.dbg.de

R A H M E N P R O G R A M M zur Sonderausstellung

...

'Ungleiche Paare -

Auf der Suche nach dem richtigen Leben'

Stiftskirche und bibliorama bieten in Kooperation Rahmenprogramm zur Sonderausstellung

Mit einer Sonderführung durch die Sonderausstellung des bibliorama - mit Direktorin Franziska Stocker-Schwarz am 15. September - und einem Vortrag mit dem Titel 'Von Pröpsten und Prälaten - Johannes Brenz und Magnus Friedrich Roos' des Kirchenhistorikers Dr. Hermann Ehmer - eremitierter Professor und Leiter i.R. des Landeskirchlichen Archivs - am 22. September in der Stiftskirche, boten Bibelmuseum und Stiftsgemeinde eine ausstellungsübergreifende Kooperation zu protestantischen Lebenslinien um Südwesten. 

Prof. Dr. Hermann Ehmer bot auf der alten Kanzel in der Stiftskirche über den Reformator Johannes Brenz und den Prälaten Magnus Friedrich Roos ein Feuerwerk in Geschichte, das die Besucher*innen regelrecht in den Bann zog. Zuvor wurden mit einer Sonderführung durch die Sonderausstellung diese besonderen Lebensentwürfe vorgestellt und skizziert, die sich durch die Jahrhunderte ähnelten und sich vor allem durch das christliche Bekenntnis verbinden. Mit der Idee zu dieser Kooperation wollten Stiftspfarrer Matthias Vosseler und die Direktorin des bibliorama Pfarrerin Franziska Stocker-Schwarz auch räumlich diese Linien über die Ausstellung hinaus in den Stadtraum ziehen. So würden Lebensgeschichten sich besonders gut eignen neue Einsichten zu vermitteln, so Vosseler zur Idee dieser Kooperation.

Trotz der erschwerten, coronabedingten Rahmenbedingungen und eines für die breite Öffentlichkeit eher speziellen Themas erfreute sich diese kleine Veranstaltungsserie einer Reihe von interessierten Besucher*innen.

 

[Fotocollage F. Stocker-Schwarz]

I N F O R M A T I O N E N & D O W N L O A D s