Sonderausstellung zur Lutherbibel 2017

Am 27.10.2016 eröffnet im „bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“ die Sonderausstellung „Die Lutherbibel 2017 – Making Of“. Um 19 h sprechen Dr. Hannelore Jahr, Deutsche Bibelgesellschaft, und Friedrich Forssman, typographischer Gestalter der Lutherbibel 2017, zur Vernissage im Hospitalhof. Die Veranstaltung ist öffentlich. Es musiziert die Gruppe „Chanter“. Die Ausstellung zeigt vom 27. Oktober 2016 bis zum 8. Januar 2017 das exklusive Material zur Entstehung der Lutherbibel 2017: vom Prozess der Revision über den Gestaltungswettbewerb für die Innentypographie und Einbandgestaltung bis zur Buchherstellung insgesamt.

Zur Frankfurter Buchmesse am 19.10.2016 erscheint bei der Deutschen Bibelgesellschaft die neu überarbeitete Lutherbibel, die die Ausgabe von 1984 ablöst. Auf der Suche nach einer Übersetzung, die wissenschaftlich präzise und zugleich sprachlich treffend ist, hat schon Luther selbst seine Bibelübersetzung immer wieder geprüft und überarbeitet. Auf eine sich verändernde Sprache Rücksicht zu nehmen und den Text am aktuellen Stand der Forschung auszurichten, entspricht also den ureigenen Übersetzungsprinzipien des Reformators. Auch die revidierte Lutherbibel 2017 als die vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland empfohlene Bibelübersetzung folgt diesem Grundsatz. Alle biblischen Texte einschließlich der Apokryphen wurden umfassend geprüft und, wenn nötig, überarbeitet. Der so entstandene Text wurde in ein neues ansprechendes und dennoch zeitloses und unverwechselbares Design gesetzt. "bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“ gibt Einblicke in den Revisionsprozess und lässt auf spielerische Weise deutlich werden, wie sich die Lutherbibel 2017 von der Fassung aus dem Jahr 1984 unterscheidet, dabei aber der Übersetzung Martin Luthers von 1545 wieder sehr viel näher kommt. Außerdem zeigt das „bibliorama“ exklusiv Material der Deutschen Bibelgesellschaft zum Designwettbewerb: Die Einreichungen zur Typographie und Vorschläge zur Umschlagsgestaltung sind ebenso ausgestellt wie die Sondereditionen der Lutherbibel 2017 in edler Aufmachung von u. a. Janosch, Uschi Glas, Klaus Meine, Jürgen Klopp, Wolfgang Dauner und Randi Bubat. Die Konzeption der Ausstellung wurde gemeinsam mit der Agentur „Gute Botschafter“ entwickelt, die auch das Design der Ausstellung übernommen hat.

Die Eröffnungsveranstaltung ist eine Kooperation des „bibliorama“ mit der Deutschen Bibelgesellschaft, dem Evangelischen Gemeindeblatt für Württemberg und dem Hospitalhof. Dieser Abend ist inklusive des Besuchs des „bibliorama“ gratis.

Nach der Eröffnung begleitet ein kulturelles Programm die Sonderausstellung: Am 29. Oktober 2016 findet ebenfalls im Hospitalhof ein Konzert mit Stefan Krawczyk statt unter dem Motto: „erdverbunden – luftvermählt: Krawczyk und Luther“. Am 19. November 2016 ist im „bibliorama“ dann „Himmlische Gitarrenmusik – Luther auf sechs Saiten“ mit Reinhard Börner zu hören. Weitere Informationen unter www.bibelmuseum-stuttgart.de.

„bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“ ist eine Einrichtung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Zusammenarbeit mit der Württembergischen Bibelgesellschaft. Das Museum möchte eine zeitgemäße Begegnung mit biblischen Inhalten ermöglichen. Museumsdirektorin und Leiterin der Württembergischen Bibelgesellschaft ist Franziska Stocker-Schwarz.