12.11.19

Als die Lettern laufen lernten - Ausstellung vom 15.11.2019 - 01.03.2020

So richtig schön alt und doch ganz neu!
„Als die Lettern laufen lernten“ ist die neue Sonderausstellung im bibliorama, Büchsenstraße 37, 70174 Stuttgart. Dem Anspruch des bibliorama entsprechend spannt die Ausstellung einen weiten Bogen vom Drucken á la Gutenberg bis hin zum angesagten Handlettering ...

Der Buchdruck war im 15. Jahrhundert eine revolutionäre Erfindung. Nun konnte an einem Tag mehr gedruckt werden, als bisher in einem Jahr von Hand geschrieben werden konnte. Die Digitalisierung beschert heutzutage ähnliche umwälzende Vertriebsmöglichkeiten. „Als die Lettern laufen lernten“ bringt beide Welten zusammen: Bibeltexte drucken, mit Bible Art Journaling oder Bibel Kreativ die Bibel verinnerlichen, Informationen durch „Das Bibelprojekt“ und die „Bibelapp“ abrufen, sind nur einige Akzente der Schau. Ein Originalnachbau der Gutenbergpresse, ein Handgießgerät für Bleilettern und ein Faksimile der Gutenbergbibel sind nicht nur zu sehen. Schreibpult und Schreibtisch erzählen Geschichten und laden zur eigenen Schreibkunst ein. Mit selbstgedruckten Noten singen und gleichzeitig die digitale Möglichkeit der Cantico App entdecken, macht Alt und Jung Spaß.

Oberkirchenrat Prof. Dr. Ulrich Heckel empfiehlt diese Ausstellung: „Mit der Sonderausstellung „Als die Lettern laufen lernten“ weckt das bibliorama einmal mehr Neugierde auf das Buch der Bücher. Hier werden Bibelverse aktiv bemalt, beklebt, mit eigenen Botschaften versehen oder als Videoclip gepostet. Analoges trifft auf Digitales. Was Luther durch die Revolution des Buchdrucks allen zugänglich machen konnte, soll neu ins digitale Zeitalter übersetzt werden. So wird die Bibel zum aktuellen Wort für das eigene Leben.“

Gerade in der Zeit vor Advent und Weihnachten lieben es viele, persönliche Kartengrüße herzustellen. Im gemütlichen Café Isla zeigt Katharina Hess step by step, wie man seinen individuellen Briefgruß selbst lettern und gestalten kann. (Instagramm: schreibstube_hess) Inhaberin des Café Isla Anna Karle meint dazu: „Ob Handlettering von schönen Sprüchen im Workshop oder handmade Pies und Cupcakes bei uns im Café: handgemacht ist immer was Besonderes, ob als Geschenk für Andere oder einen selbst.“

Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium einmal selber drucken, ist nicht alltäglich. Wie kommt es zu einem guten Druckbild? Pfarrerin Karina Beck nimmt die Besucherinnen und Besucher mit hinein in die faszinierende Welt der einzelnen Bleilettern, Setzkasten, Winkelhaken und Klischee.

Auch Noten können gedruckt werden. Allerdings zeigt das bibliorama eine komplett neuartige Methode: Die Cantico App wird vorstellt. Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke empfiehlt: „Digitale Lieder ersetzen Liedblätter, machen Singen nicht nur umweltschonender, sondern vor allem mobil und wieder leichter. Die neue Cantico App möchte ich gerne mit den Besucherinnen und Besuchern des bibliorama ausprobieren. Das wird ein Klang und Gesang, der die Herzen erfreut und gut tut!"“

„Ach wenn’s ein Stück Bibel kurz und knackig als Film gäbe“, so träumte Direktorin Franziska Stocker-Schwarz noch vor 7 Jahren. Jetzt gibt es „Das Bibelprojekt“.  Sie freut sich „Die Evangelische Landeskirche hat dieses innovative, digitale Projekt finanziell gefördert.“

Dr. Tobias Schneider, Leiter der Missionarischen Dienste in Württemberg, sagt: „Hundertfach konnten biblische Geschichten seit der Erfindung Gutenbergs verbreitet werden. Mit den Filmen von „Das Bibelprojekt“ kann nun jedermann sich viel leichter Namen, Ereignisse und Botschaften der Bibel ins Gedächtnis einprägen. Gerne zeige ich den Besucherinnen und Besuchern des bibliorama, wie man dieses frisch erschienene Filmprodukt nutzt.“

Die Bibel kann auch ganz kreativ umgesetzt werden. Denn über die Hand ins Herz gehen Bibelworte, wenn diese in der eigenen Bibel kunstvoll verziert und so vertieft werden können. Religionspädagogin Beate Schmid nimmt die Teilnehmer auf eine kreative Entdeckungsreise mit, auf der mit Farben und Materialien Gottes Botschaft nachgespürt werden kann.

So leistet die Sonderausstellung auch für die ökumenische Zusammenarbeit einiges. Die Vorsitzende des katholischen Bibelwerks, Dr.  Kathrin Brockmüller, hält fest: "Ich freue mich über die gute ökumenische Zusammenarbeit mit dem bibliorama - das bibelmuseum Stuttgart. Da die Bibel alle Christen verbindet, ist das Museum auch bei katholischen Gruppen sehr beliebt. Ob man nun ein Museum besucht, mit anderen die Schrift liest oder sie z.B. mit den Materialen der Serie „Bibel kreativ“ verinnerlicht, es geht immer um Begegnung mit Gottes Wort für heute!“

Auch Bibliophile können mehr erfahren. Unter dem Stichwort „Geschrieben wie gedruckt?!“ öffnet die Württembergische Landesbibliothek ihre Schatzkammer. Dr. Kerstin Losert präsentiert kostbare Hand- und Druckschriften am 04.02.20 18.00 – 19.30 h, Sonderlesesaal der WLB (mit Anmeldung, Eintritt frei).

Das bibliorama – das bibelmuseum stuttgart ist eine Einrichtung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Kooperation mit der Württembergischen Bibelgesellschaft. Der Eintritt für Schulklassen ist im Jahr 2019 und 2020 frei.

Überblick

Vernissage 15.11.2019 18.00 Uhr
Eröffnung mit Drucken, Singen mit der Cantico-App, Handlettering lernen, „Das Bibelprojekt“ entdecken

„Handlettering“
Workshop mit gemütlichem Start im Café Isla mit Katharina Hess
25.11.19, 17.30 – 20.30 Uhr (mit Anmeldung)
14.02.20, 17.30 – 20.30 Uhr (mit Anmeldung)
Kosten: 17 Euro

„Bibel-Buchdruck-Entdeckertour“
Workshop für Kinder mit Religions- und Museumspädagogin Beate Schuhmacher-Ries und Team
30.11.2019 10.00 – 12.00 Uhr (mit Anmeldung)
Kosten: 3 Euro

„Offenes Singen mit Frischgedrucktem und Cantico-App“
mit Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke
13.12.2019 12.30 - 13.00 Uhr (Eintritt frei)
16.01.2020 12.30 - 13.00 Uhr (Eintritt frei)
13.02.2020 12.30 - 13.00 Uhr (Eintritt frei)

„Weihnachtsgeschichte selber drucken“
Druckworkshop mit Pfarrerin Karina Beck
04.12.2019 18.00 – 20.00 Uhr (mit Anmeldung)
Kosten: 7 Euro
Auch individuelle Termine können vereinbart werden.

„Durch die Hand ins Herz“
Workshop bible-journaling mit Beate Schmid, Religionspädagogin
07.12.19 10.00 – 13.00 Uhr (mit Anmeldung)
25.01.20 10.00 – 13.00 Uhr (mit Anmeldung)
Kosten: 7 Euro

„Geschrieben wie gedruckt?!“
Die Württembergische Landesbibliothek öffnet ihre Schatzkammer, mit Dr. Kerstin Losert.
04.02.20 18.00 – 19.30 h, Sonderlesesaal der WLB (mit Anmeldung, Eintritt frei)

„Das Bibelprojekt“
Workshop zum Bibelprojekt mit Kirchenrat Dr. Tobias Schneider, Missionarische Dienste
11.02.2020 17.00 – 19.00 Uhr (mit Anmeldung, Eintritt frei)

bibliorama – das bibelmuseum stuttgart, Büchsenstr. 37 (CVJM-Gebäude), 70174 Stuttgart

Anmeldungen bitte an Claudia Koch, Tel.: 0711/7181-274 (9 – 14 Uhr)
oder
kochdontospamme@gowaway.dbg.de

Weitere Informationen unter www.bibelmuseum-stuttgart.de
(Verfasserin: Direktorin Franziska Stocker-Schwarz)